Erdäpfelkäse

Der Erdäpfelkäse darf bei einer richtigen Innviertler Jausen mit kalten Brate auf keinen Fall fehlen! Zwar ist dieser Aufstrich aus Kartoffeln nicht wirklich kalorienarm, aber durch seine cremige Konsistenz schmeckt er wunderbar auf einer frischen Scheibe Schwarzbrot oder einfach mit Soletti als Dip.

750 g mehlige Kartoffeln
50 g weiche Butter
250 ml Schlagobers
125 ml Sauerrahm
1 Prise Muskatnuss
75 g fein geschnittene Zwiebel
Salz, Pfeffer
Schnittlauch

Die Kartoffel in Salzwasser kochen, schälen und noch heiß durch die Kartoffelpresse pressen. Die Butter unterheben und schmelzen lassen. Nun die Kartoffel mit Sauerrahm, der Hälfte vom Schlagobers, Salz, Pfeffer, Zwiebel und Muskatnuss mit dem Schneebesen vermischen. Vom Schlagobers wird noch soviel untergehoben, dass der Erdäpfelkäse eine cremige Konsistenz erhält und den Aufstrich mit Schnittlauch garnieren.
TIPP: Damit die cremige Konsistenz bis zum Verzehr erhalten bleibt, den Erdäpfelkäse immer frisch zubereiten und bis zum Servieren nicht in den Kühlschrank stellen, sondern nur in die Speis stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*