Nuss-Nougat-Gugelhupf

Die Nussernte bei den Walnüssen und Haselnüssen ist bereits voll im Gange. Jetzt ist es an der Zeit noch schnell etwaige Restbestände zu verarbeiten. Dieser Gugelhupf ist eine fabelhafte Gelegenheit und schmeckt noch dazu genial zum Kaffee am Nachmittag.

250 ml Schlagobers
1 Pck. Vanillezucker
250 g Feinkristallzucker
3 Freilandeier
250 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
4 EL Milch
Prise Salz
50 g Walnüsse gerieben
200 g Nougatschokolade, geschmolzen

Mehl & Fett für die Gugelhupfform

Das Backrohr auf 180 Grad Celsius Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Gugelhupfform mit Fett (zB Butter) einstreichen und bemehlen.
TIPP: Die Butter zuerst zergehen lassen und dann die Butter mit einem Pinsel in die Form streichen, sodass alle Ecken besonders gut gefettet sind.

Das Schlagobers wird mit dem Mixer halbsteif geschlagen, Vanillezucker und Feinkristallzucker hinzufügen und mit dem Mixer ca. 1 min schlagen. Die Eidotter nach und nach hinzufügen und gut verrühren. Nun wird das Mehl mit Backpulver gemischt, gesiebt und mit der Masse und Milch vermischt. Die Eiklar mit einer Prise Salz zu einem festen Schnee schlagen und vorsichtig unterheben.
Der Teig wird nun geteilt. 1/3 der Masse wird mit den geriebenen Walnüssen vermischt. 2/3 des Teiges wird mit der geschmolzenen Nougatschokolade vermischt.

Zuerst wird nun die Nougatteigmasse in die Form gegossen und darauf die Nussteigmasse verteilt. Der Gugelhupf wird ca. 50-60 min gebacken.

Zubereitungsdauer: ca. 80 min
Schwierigkeitsgrad: einfach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.